Schecks verloren?

Verlust von Reiseschecks

 

Gerade auf Reisen sind Reiseschecks ein beliebtes Zahlungsmittel. Als Bargeldersatz sind sie bequem und sicher. Reiseschecks müssen Sie beim Kauf sofort unterschreiben. So schützen Sie sich vor einem späteren Missbrauch. Bei der Einlösung im Ausland müssen Sie die Reiseschecks erneut unterschreiben. Das Schadensrisiko wird so minimiert. Selbst im Fall einer Fälschung Ihrer Unterschrift durch den Dieb oder einen unehrlichen Finder haften Sie nur, wenn grobe Fahrlässigkeit zum Verlust oder Diebstahl Ihrer Reiseschecks geführt hat.

Wenn Ihnen Reisschecks abhanden kommen, müssen Sie sich für einen schnellstmöglichen Ersatz direkt mit dem Ausgeber der Schecks (z.B. American Express) in Verbindung setzen. Wichtig ist dabei, dass Sie Ihre Reisescheck-Kaufunterlagen beim Ausgabeunternehmen einreichen.

Kopieren Sie bitte die Unterlagen und lassen die Originale zu Hause. Sie gelten als Kaufnachweis. Reiseschecks und Kaufunterlagen sollten nie gemeinsam aufbewahrt werden.
Bei Verlust der Reiseschecks erhalten Sie meist innerhalb von wenigen Tagen Ersatz.